GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Action, Action, Science Fiction
Darsteller Bai Ling, Alec Newman, Faye Dunaway
Regie Pearry Reginald Teo
Ländercode 2
Laufzeit 92 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch
Bildformat Dolby, Limited Edition, PAL, Surround Sound
Freigabe ab 18 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4013549573320

Fr. 0.90 Fr. 9.90

Artikelbeschreibung

"The Gene Generation" basiert auf einem Comic, den Regisseur Pearry Reginald Teo selbst geschrieben hat. Die filmische Umsetzung verbeugt sich dabei vor Genre-Ikonen wie "Blade Runner" und nutzt einen Look, der dem aus Ridley Scotts Film nicht unähnlich ist. Mit Hilfe von CGI wird hier eine visuell reichhaltige Zukunftswelt erschaffen. Manchmal jedoch merkt man den Effekten das niedrige Budget an, so etwa am Anfang bei der Explosion oder aber bei den animierten Tentakeln. Die Handlung rangiert geringfügig über der eines Videospiels. Dazu kommt, dass die Schauspieler nicht durch die Bank überzeugen können. Dafür ist Bai Ling jedoch eine Wucht. Sie spricht kaum und spielt unterkühlt, überzeugt jedoch als knallharte Killerin, die mit grellem Make-up und Lederkluft die Fetzen fliegen lässt. Die Figuren sind dünn charakterisiert, aber das Design dieser visuell prächtigen Welt kann dieses Manko ausgleichen, sofern man nicht mehr als eine überzeugend gemachte Cyberpunk-Mär, bei der der Coolness-Faktor hochgeschraubt ist, sehen will. Fazit: Angesichts des Budgets ein cooler kleiner Cyperbunk-Actionthriller mit einer umwerfend attraktiven Hauptdarstellerin.

Moviemans Kommentar zur DVD: Oftmals hat es bei diesem Film den Anschein, als würde man das Geschehen durch einen milchigen Schleier sehen. Das ist vermutlich gewollter Effekt und trägt auch zum visuellen Gelingen dieser Blade-Runner-inspirierten Welt bei. Die Farben sind reich ausgearbeitet und weisen eine hohe Bandbreite auf. Neontöne wechslen hier mit interessanten Farbmustern ab. Dazu kommt der Einsatz von Filtern, die manche Szenen z.B. gelblich aussehen lassen. Die Kompression leistet gute Arbeit und der Kontrast kann in dieser Nachtwelt dank guten Schwarzwerts überzeugen. Rauschen ist immer iweder erkennbar. Der Ton ist gut, aber eigentlich nicht gut genug. Angesichts des visuellen Reichtums dieser Welt hätte man auch gerne ein akustisches Pendant gehabt. Die Dialoge sind gut verständlich, im Deutschen jedoch noch etwas deutlicher ausformuliert, so dass man ihnen besser folgen kann. Im Englischen wirkt der Dialog inmitten der Geräuschkulisse teilweise etwas diffus. Die Hintergrundkanäle werden eingesetzt und leben auch von der stimmungsvollen Musik. Allerdings gilt hier, dass deutlich mehr drin gewesen wäre. Bonusmaterial sucht man vergeblich. --movieman.de

 

 

 

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail