GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Action, Actionthriller, Thriller
Darsteller Mark Wahlberg, Michael Peña, Danny Glover
Regie Antoine Fuqua
Ländercode 2
Laufzeit 121 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Freigabe ab 18 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4010884533798

Fr. 0.90 Fr. 4.90

Artikelbeschreibung

“Shooter” stellt eine unterhaltsame Variante des klassischen Attentats-Thrillers dar und hätte prima in die Reihe der paranoid-politischen Thriller der Siebziger Jahre gepasst. Mark Wahlberg, der noch von The Departed einiges an Vorschusslorbeeren mitbringt, passt sich wunderbar in die Rolle von Bob Lee Swagger ein, einem herausragenden Scharfschützen. Swagger hat sich von seiner Tätigkeit als geheimer Auftragsmörder für das Militär zurückgezogen, weil er der Regierung nicht mehr vertraut (als er in seiner abgelegenen Hütte den Fernseher einschaltet, murmelt er: „Schauen wir mal, welche Lügen sie uns heute erzählen.“). Aber die Regierung braucht ihn, um herauszufinden, wo ein angeblich geplanter Anschlag auf das Leben des Präsidenten stattfinden soll – und somit taucht ein zwielichtiger Regierungsagent (Danny Glover) auf, der Swagger darum bittet, seine Fähigkeiten als Scharfschütze einzusetzen, um den Attentäter aufzuspüren. Und dann – naja, es ist nicht fair, mehr preiszugeben, denn der Film bietet in Folge doch einige spannende Momente und eine sehr nette Verwechslungsgeschichte. Der Roman des Filmkritikers der „Washington Post“ und Pulitzer-Preis-Gewinners Stephen Hunter verleiht dem Film das logische Rückgrat, selbst wenn sich die Prämisse eher an Verschwörungstheorien orientiert. An Wahlbergs Seite spielt Michael Pena als skeptischer FBI-Agent, Kate Mara als vertrauenswürdige Witwe und Ned Beatty, der in seiner Rolle als übermäßig zynischer Senator an den Film „Network“ erinnert. Zusätzlich zu den gut ausgeführten Actionsequenzen (der vormals unzuverlässige Regisseur Antoine Fuqua schaltet hier einen Gang höher) liefert der Film auch noch ein paar Seitenhiebe gegen die Bush-Regierung. Das hebt „Shooter“ nicht auf die selbe Ebene wie „Zeuge einer Verschwörung“ oder „Die Unbestechlichen“, aber so erhält der Film zusätzlich zu den herumschwirrenden Kugeln auch noch ein wenig Biss. --Robert Horton

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail