GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Horror
Darsteller Aimee Lynn Chadwick, Cory Hardrict, Peter Coyote
Regie Ellory Elkayem
Ländercode 2
Laufzeit 82 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch
Bildformat PAL
Freigabe ab 18 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4260057819093

Fr. 5.90

Artikelbeschreibung

So übel waren die Voraussetzungen eigentlich nicht. Ellory Elkayem hat zuvor mit "Arac Attack" einen sehr unterhaltsamen Film abgeliefert und die bisherigen "Return of the Living Dead"-Filme waren zwar von durchwachsener Qualität, mit dem ersten und dritten Teil aber durchaus hochwertig. Dass man sich auf dem Zenith des neuen Zombie-Booms dieser Reihe wieder annehmen würde, war darum keine schlechte Idee. Leider kann der Film, der mit dem fünften Teil back-to-back gedreht wurde, mit den ungleich besseren Vorgängern nicht mithalten. Bedauerlicherweise kann er aber auch kaum einem anderen neueren Zombie-Film das Wasser reichen. Dass die Geschichte konstruiert wirkt, wäre ja noch gar nicht so schlimm, aber der Humor des ersten Teils oder das FX-Gewitter mit Romantik-Touch des dritten Teils fehlen hier völlig. Selbst der eher parodierende Klamauk des zweiten Teils fehlt. Zu lachen gibt es tatsächlich nichts. Auch das wäre zu verkraften, wäre der Film wenigstens spannend. Aber auch das ist nicht gegeben. Elkayem inszeniert sehr behäbig und nach Schema F. Hinzu kommt, dass der Film, obwohl für Erwachsene freigegeben, kräftig geschnitten wurde, was zudem äußerst stümperhaft durchgeführt wurde. Fazit: Lahmer Zombie-Film ohne Ideen

Moviemans Kommentar zur DVD: Mit dem Bild und dem Ton könnte man sich schon arrangieren, aber da der Film um ca. zwei Minuten gekürzt ist, hat diese DVD keine echte Daseinsberechtigung.

Bild: Das Bild ist ordentlich, nur bei der Schärfe reißt es ein wenig nach unten aus. Das fällt in vielen Szenen, besonders aber auch in Großaufnahmen auf, die einfach besser aussehen sollten (Gesicht des Farbigen bei 00:29:49). Die Kompression meldet sich durch Blockbildung zu Wort (00:28:14) und das Bild selbst fällt mit konstantem Rauschen auf, das jedoch noch nicht die Intensität aufweist, nervend zu sein. Der Kontrast ist größtenteils gut und wartet auch mit erkennbarer Detailzeichnung im Hintergrund auf.

Ton: Eins vorweg: die Synchronisation ist außergewöhnlich schlecht geraten. Die Sprecher passen allesamt nicht zu den Schauspielern und die Übersetzung lässt auch zu wünschen übrig. Im direkten Vergleich mit dem Original zeigt sich so auch, dass der deutsche Dialog extrem steril ist und wie ein Fremdkörper im Film wirkt. Das englische Original weist dahingegen eine hohe Natürlichkeit auf und fügt sich perfekt ins das restliche Klanggeschehen ein. Auch was Surround und Effekteinsatz betrifft, gefällt der O-Ton besser, da er etwas differenzierter daherkommt.

Extras: Mit Ausnahme einer Bildergalerie gibt es nichts. --movieman.de

 

 

 

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail