GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Abenteuer, Thriller, Krimi, Abenteuer, Thriller, Krimi, Komödie
Darsteller Sandra Bullock, Sir Michael Caine, Benjamin Bratt
Regie Donald M. Petrie
Laufzeit 106 Minuten
Sprache Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Englisch (Published), Spanisch (Published)
Untertitel Mehrsprachig
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound, Farbe
Freigabe ab 12 Jahren
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7321921189760

Fr. 4.90

Artikelbeschreibung

Gut, dass Sandra Bullock (Speed) genau ihre Stärken und Schwächen kennt. Denn ohne Bullock als Hauptdarstellerin und Produzentin wäre Miss Undercover völlig unbedeutend und kaum zu ertragen, handelt es sich hier doch um eine sehr seichte Komödie, die allein auf Bullocks etablierte Leinwandpersönlichkeit maßgeschneidert wurde. Nur hart gesottene Bullock-Fans können diesen Film wirklich mögen, aber selbst die werden sich wünschen, dass die durchaus ausgereifte Idee, die der Geschichte zugrunde liegt, etwas intelligenter ausgearbeitet worden wäre. Dennoch: Miss Undercover hat auch einige Highlights, die Bullocks verlässlichen Charme unterstützen. Sie spielt die plumpe, nervige FBI-Agentin Gracie Hart, die das furchtbare Pseudonym Gracie Lou Freebush erhält, als sie einen Schönheitswettbewerb infiltrieren soll um zu ermitteln, ob die eingegangenen Drohungen eines terroristischen Anschlags ernst zu nehmen sind. Sandra Bullock von einem Trampel in eine atemberaubende Schönheit zu verwandeln, ist ein Kinderspiel (auch wenn sie den Wettbewerbstrainer, Michael Caine, hart für sein Geld arbeiten lässt), weshalb die Grundidee des Films als trivial im besten Sinne bezeichnet werden kann. Amüsanter ist aber Gracies unverhohlene Verachtung, die sie für Schönheitswettbewerbe hegt sowie ihre Annahme, dass es sich bei den Teilnehmerinnen nur um ein Haufen hirnloser Püppchen handeln kann. Außerdem erlebt Gracie, dass ihre Verschönerung während der Wettbewerbsvorbereitungen ihr auch einen dringend benötigten Egoschub versetzt. Neben Caines ungezwungener Darstellung sorgen vor allem William Shatner (Star Trek) als Veranstalter und Candice Bergen (Gandhi) als Organisatorin für komödiantische Elemente, doch der Film bräuchte darüber hinaus eine glaubwürdige Basis um als gut gemachte Unterhaltung bezeichnet werden zu können. Bullocks Vorgesetzter (Benjamin Bratt, Ein Freund zum Verlieben) ist ein vollkommen unglaubwürdiger Dummkopf und der Handlung gelingt es an keiner Stelle so clever amüsant voranzuschreiten, wie es beispielsweise bei Beverly Hills Cop der Fall ist. Das führt schließlich dazu, dass Sandra Bullock die Comedy-Last allein auf ihren Schultern trägt, was sich hier kaum zu ihren Gunsten auswirkt. --Jeff Shannon

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail