GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Drama, Historienfilm
Darsteller Liam Neeson, Geoffrey Rush, Uma Thurman, Claire Danes, Hans Matheson
Regie Bille August
Autor Victor Hugo, Sarah Radclyffe, Jörgen Persson, Rafael Yglesias, Caroline Hewitt, David John, Anna Asp, Janus Billeskov Jansen, Gabriella Pescucci, Peter Grant, James Gorman
Format DVD
Ländercode 2
Laufzeit 129 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Freigabe ab 12 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4011976840985

Fr. 5.90 Fr. 11.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

Dieses große gesellschaftskritische und auf seltene Weise von der Macht der Liebe erzählende Romanepos von Victor Hugo bewegte Filmregisseure, Theatermacher und Musicalschöpfer schon oft zur Umsetzung des vielschichtigen und viel versprechenden Stoffes. Vielleicht weil es eine besondere Herausforderung darstellt, einem Werk wie dem von Hugo mit einem anderen Medium gerecht zu werden. Ob Buch, Film oder Theaterstück, jedes hat seine besonderen Vorzüge und seine Nachteile. Es geht nicht darum, sie zu vergleichen, es geht darum, die jeweiligen Möglichkeiten einer Kunstform voll auszuschöpfen. Und das ist Regisseur Bille August mit dem begnadeten Drehbuchautor Rafael Yglesias (Der Tod und das Mädchen, Fearless - Jenseits der Angst) und einer Traumbesetzung mit Liam Neeson als Jean Valjean (Schindlers Liste), Geoffrey Rush als Inspektor Javert Elisabeth, Shine) und nicht zuletzt Uma Thurman als Fantine gelungen.

So mancher verfing sich in den feinen Handlungsverästelungen der Vorlage. Diesmal hat es jemand geschafft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne das feine Zusammenhänge der Handlung verloren gehen. Hugo neigt dazu, Lebensgeschichten bis zum bitteren Ende durch zu erzählen. Vielleicht ist hier die Version eines offenen Ausgangs dem Roman sogar vorzuziehen. Uma Thurman verschmilzt wie immer komplett mit ihrer Rolle. Liam Neeson übernimmt wieder einen ihm auf den Leib geschriebenen Part, den des Reifen, Offenherzigen, Guten. Kein Charaktergesicht wie das Geoffrey Rushs hätte Javert besser bekleiden können, wohl der geeignetste Darsteller aller bisherigen Javert-Figuren. Natürlich hat der Film auch Schwächen (am Anfang wirkt er vielleicht etwas zu steril, eventuell fehlt die Schlüsselszene der Bekehrung Javerts durch einen kleinen Jungen, die Begegnung von Marius und Cosette verläuft im Buch tausend Mal hinreißender), aber insgesamt kann man ihn wohl ein Meisterwerk mit perfekt gelungenem Spannungsbogen nennen. Das beste Indiz dafür ist, dass man während des Zuschauens vergisst, Buch und Film zu vergleichen. --Daphne von Unruh

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail