GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Krimi, Thriller, Action
Darsteller Rene Russo, Denis Leary, Ben Gazzara, Frankie Faison, Fritz Weaver
Regie John McTiernan
Ländercode 2
Laufzeit 109 Minuten
Sprache Deutsch (Untertitel für Hörgeschädigte), Englisch (Untertitel für Hörgeschädigte), Englisch, Französisch, Deutsch, Polnisch
Untertitel Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Schwedisch, Niederländisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
Freigabe ab 6 Jahren
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4010232002303

Fr. 0.90 Fr. 4.90

Artikelbeschreibung

Für die Hollywood-Regel, dass jedes Remake in jeder Szene, jedem Detail schlechter ausfällt als das Original, stellt Die Thomas Crown Affäre eine glorreiche Ausnahme dar. Der Originalfilm aus dem Jahre 1968, mit einem gepflegten Steve McQueen und einer hübschen Faye Dunaway in den Hauptrollen, war nette, unterhaltsame Kinokonfektionsware. Aber nicht mehr. McTiernan verpasst der Geschichte nunmehr einen Schub und setzt vor allem auf Spannung und Geschwindigkeit.

Thomas Crown (Pierce Brosnan) ist ein Industrie-Magnat, der in seiner Freizeit dem Hobby des Kunstdiebstahls nachgeht; Catherine Banning (Rene Russo) ist eine Versicherungsagentin, die auf seinen letzten Coup angesetzt wird und somit auf Crowns Spur kommt. Wer glaubt, dass sich aus dieser Konstellation nun eine Katz- und Mausgeschichte entwickelt, liegt falsch. Zwischen den beiden entbrennt vielmehr ein Kampf Katz gegen klügere Katz, indem beide keinen Trick auslassen, den jeweils anderen mit immer neuen Tricks zu überlisten -- vor allem ab dem Moment, in dem beiden klar ist, dass sie sich ineinander verliebt haben und so ein brisanter Mix aus Professionalität und Vergnügen entsteht.

Was diese Verfilmung gegenüber dem Original hervorhebt, ist, dass McTiernan allen Aspekten des Filmes größte Aufmerksamkeit schenkt. Die Actionsequenzen sind hervorragend fotografiert (was nicht überraschen sollte, hat McTiernan doch schließlich die Teile eins und drei von Stirb langsam inszeniert). Aber auch die romantischen Momente des Filmes sind adäquat umgesetzt. Dies gelingt vielleicht auch auf Grund der Tatsache, dass das witzige, intelligente Drehbuch von zwei Autoren geschrieben wurde, die jeweils für einen Aspekt der Geschichte verantwortlich waren: Leslie Dixon (sie schrieb die Liebesszenen) und Kurt Wimmer (er schrieb die Actionsequenzen). Vor allem aber überzeugen die beiden Hauptdarsteller, die, was nun wirklich für Filme dieser Art ungewöhnlich ist, beide die 40 bereits überschritten haben. Brosnan, normalerweise auf die Rolle des James Bond festgelegt, und Rene Russo lassen eine Beziehung entfachen, in der sich Sinnlichkeit und Humor nicht ausschließen, sondern genüsslich ergänzen. Dabei stiehlt Russo ihrem Partner nicht nur einmal die Show. Sie steht zwar nicht im Rampenlicht, sie weiß dieses aber wann immer sie will auf ihre Person scheinen zu lassen. Sie ist intelligent, selbstbewusst, wunderschön, unglaublich sexy, sie ist eine fast schon unnahbare Ikone. Es ist nicht verwunderlich, dass der räuberische Milliardär Crown dieser Frau verfällt.

Neben den beiden Darstellern brilliert Denis Leary in der Rolle eines Police-Detectives und Faye Dunaway absolviert einen unterhaltsamen Auftritt als Crowns Psychiaterin. --Mark Englehart

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren:
E-Mail