GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


PC    Windows XP    Windows Vista   

Kategorie Action, Strategie
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Handbuch Deutsch
Untertitel Deutsch
Bildformat CD-ROM
Freigabe ab 18 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 3348542215627

Fr. 3.90 Fr. 5.90

Artikelbeschreibung

Wie sähe die Welt aus, wenn in den 80ern ein paar Dinge anders gelaufen wären? Was wäre, wenn die Berliner Mauer nie gefallen wäre und sich der Kalte Krieg zu einem realen Gefecht zwischen den USA und der Sowjetunion entwickelt hätte? Diese Fragen beantwortet das Action-Strategiespiel World in Conflict: Die Supermächte des Kalten Krieges prallen aufeinander und stehen sich auf komplett zerstörbaren 3D-Schlachtfeldern gegenüber.

 

Die Grafik von World in Conflict ist schlichtweg atemberaubend

Genretypische Elemente wie langwieriges Ressourcensammeln und bremsender Basenbau sucht der Spieler bei World in Conflict vergebens. Dafür bietet das Spiel spannende Gefechte, verlangt schnelle, taktische Entscheidungen und liefert so eine intensive Action, wie man sie sonst nur aus First-Person-Shootern kennt.

 

Kombiniertes Vorrücken von US-Infanterie und Kampfhubschraubern

Die Story
Wir schreiben das Jahr 1989: Der Kalte Krieg zwischen den Supermächten erreicht seinen Höhepunkt, die Berliner Mauer spaltet Deutschland und der Eiserne Vorhang lässt kein Licht mehr durch. Die russische Wirtschaft liegt am Boden. Das ist die Basis auf die Vivendi Games und Massive Entertainment ihr PC-Action-Strategie-Spiel World in Conflict stellen. Die Situation eskaliert, Geschichte wird umgeschrieben und der Dritte Weltkrieg beginnt. Die Welt wird zum unberechenbaren Spielfeld der Vereinigten Staaten von Amerika und der Sowjetunion.

Larry Bond, Politinsider und Co-Autor von Tom Clancy, lässt die Geschichte von World in Conflict mit dem Einmarsch der Sowjettruppen in Europa beginnen. Die NATO, im Begriff des Gegenschlages, sieht sich plötzlich einer zweiten Front gegenüber – einer massiven Invasion an der amerikanischen Küste. Die Spieler kämpfen in der Solokampagne auf amerikanischer Seite und müssen die Invasion stoppen, den Frieden wieder herstellen. Auf den komplett zerstörbaren 3D-Schlachtfeldern prallen die beiden größten Kriegsmaschinerien der Geschichte aufeinander. Die Spieler befinden sich mitten in den Kampfhandlungen und behalten dank innovativer Spielmechanik stets den Überblick.

 

Flammendes Inferno: Napalm-Angriffe können verheerende Wirkung zeigen

Im Detail
Übermächtige Kriegsmaschinerie: Entfessele die Arsenale der größten militärischen Supermächte im packenden Einzelspieler Storymodus, geschrieben von dem Bestseller-Autor und Kalter-Krieg-Autorität Larry Bond. MassTech Engine: Die neueste Version von Massives hauseigener Spielengine erlaubt echte 360 Grad Kameraführung und versetzt dich mitten ins Kampfgeschehen. Vernichte Alles: Zerstöre jedes Objekt in dem Spiel, zerquetsche Autos, reiß Gebäude ein, brenne Wälder nieder!

 

US-Fallschirmjäger greifen ins Geschehen ein

Drop-in Multiplayer: Schließe dich bereits laufenden Matches an und unterstütze zu jeder Zeit dein Team bei der Eroberung der Karte. Flottes Teamspiel: Beweise dich auf dem Schlachtfeld in vier verschiedenen Rollen: Luftwaffe, Panzer, Infanterie, Pioniere in einem ultimativen Online-Team Erlebnis. Superwaffen: Entfessele markerschütternde Artillerieladungen, Napalm Schläge und überwältigende taktische Atomwaffen um eine drohende Niederlage abzuwenden.

GameStar.de
„Wenn Supreme Commander das Schach des Echtzeit-Strategiegenres ist, dann ist World in Conflict das American Football: bunt, laut, schnell, taktisch. Es fängt damit an, dass ich jederzeit in eine laufende Multiplayer-Partie einsteigen kann. Mit der Steuerung finden sich auch reine Actionfans sofort zurecht, und solch eine Grafik habe ich zuvor in keinem anderen Strategiespiel gesehen. Die Explosionen, die detaillierten Einheiten, die Landschaft, die Wolken - der Wahnsinn! Als reinen Mehrspielertitel hätte ich World in Conflict schon letztes Jahr auf der Stelle gekauft, und nun sieht die Kampagne auch noch vielversprechend aus! Aufgepasst. Hier kommt ein Hit.“ Potenzial: ausgezeichnet.

 

Mit taktischen Nuklearschlägen lässt sich manche Niederlage noch abwenden

Krawall.de
„Dass einem erfahrenen Spieleredakteur wegen eines Spiels die Kinnlade nach unten klappt, kommt zugegebenermaßen nicht sehr häufig vor. Gerade in den letzten Jahren gab es doch selten große Sprünge in der Spieleentwicklung, es waren meist nur mittelfristige Prozesse des Fortschritts. Und wenn man dann doch einmal so richtig überrascht war, handelte es sich zumeist um Bilder aus dem frühen Entwicklungsstadium, nach dessen Erstellung noch einige Zeit bis zur Fertigstellung des Spiels vergehen sollte, so dass das Spiel beim Release zwar sehr gut aussah, aber doch nicht alles auf dem Markt in den Schatten stellte.

 

Ein russischer Scharfschütze nimmt den Gegner ins Visier

Was uns also nun die Jungs von Massive Entertainment, bislang verantwortlich für die inhaltlich sehr guten, kommerziell jedoch sehr erfolglosen „Ground Control“-Teile, von „World in Conflict“ vorführten, führte bei uns zu eben jener Unkontrollierbarkeit der eigenen Beißkiste.“ … „Atombomben, Carpet-Bombing oder Artilleriebombardement sehen schier unglaublich aus. - Ersteindruck: Sehr gut“

gamona.de
„Nie hatte ich so viel Spaß daran, meine Gegner mit einer Atombombe himmelwärts zu blasen: World in Conflict spielt sich schnell und actionreich, ständig kracht und blitzt es irgendwo - Verschnaufpausen Fehlanzeige! Die Grafik macht bereits im Alpha-Stadium einen ausgezeichneten Eindruck und verwöhnt das Auge mit einem Effektreichtum, der Seinesgleichen sucht. … Schnell, actionreich und dennoch taktisch ungemein fordernd: Das wird Echtzeit-Strategie vom Feinsten!"

gameswelt.de
„Grafisch liefert 'World in Conflict' ein wahres Feuerwerk ab. Auch hier löst sich Massive etwas von gängigen Standards und verpasst euch eine Perspektive, die deutlich näher am Geschehen ist als in gängigen Spielen. Überdies ist der Blickwinkel etwas flacher. Das wiederum hat den visuell grandios anzuschauenden Vorteil, dass ihr jederzeit erkennen könnt, was in anderen Regionen des Schlachtfelds gerade los ist. Und das sieht zum Teil wahrlich bombastisch aus, wenn am Horizont wuchtige Explosionen und Rauchwolken aufsteigen. Wer einmal aus der Entfernung die Auswirkungen eines Nuklearschlags am Horizont sieht, ist sofort verliebt in das Spiel.“

Features:

  • Kriegführung der Superlative - Entfessele die Arsenale der großen, militärischen Supermächte in einer packenden Story, die von dem Bestsellerautor und Experten des Kalten Krieges "Larry Bond" geschrieben wurde.
  • MassTech-Engine - Die neueste Version der Engine von Massive ermöglicht eine 360°Grad-Umsicht und versetzt dich so mitten ins Geschehen.
  • Komplett zerstörbare Umgebung - Sämtliche Objekte des Spiels können zerstört werden: Autos, Gebäude, Wälder, Straßen.
  • Drop-in-Multiplayer - Klinke dich in bereits laufende Spiele ein und hilf deinem Team, sofort die Kontrolle über die Karte zu übernehmen.
  • Uncut - Spiel in englischer und deutscher Version.

Voraussetzungen
Minimum:
Windows XP, Vista (32 Bit); 2,0 GHz Prozessor oder schneller (2,2 GHz für Windows Vista); 512 MB RAM (1 GB für Windows Vista); 4x DVD-Laufwerk; 9 GB oder mehr freier Festplattenspeicher; DirectX 9.0c kompatible Grafikkarte mit Shader 2.0 und 128 MB Video-RAM (Hinweis: ATI Radeon 8500, 9200 und NVIDIA GeForce 4 MX werden nicht unterstützt); DirectX 9.0c kompatible Soundkarte; Tastatur und Maus; Kabel- oder DSL-Internetverbindung für Online Gaming

Empfohlen:
Windows XP, Vista (32 Bit); 2,5 GHz Prozessor oder schneller; 1 GB RAM (1,5 GB für Windows Vista); 4x DVD-Laufwerk; 9 GB oder mehr freier Festplattenspeicher; DirectX 9.0c kompatible Grafikkarte mit Shader 2.0 und 256 MB Video-RAM (Hinweis: ATI Radeon 8500, 9200 und NVIDIA GeForce 4 MX werden nicht unterstützt); DirectX 9.0c kompatible Soundkarte; Tastatur und Maus; Kabel- oder DSL-Internetverbindung für Online Gaming

 

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail