GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Romantik, Komödie
Darsteller Hugh Grant, Marisa Tomei, Allison Janney, J.K. Simmons, Chris Elliott
Gary Jones, Jonathan Brown, Marc Lawrence, Ilene Starger, David Koplan, Ola Maslik, Martin Shafer, Ken Eluto, Liz Glotzer
Format DVD
Ländercode 2
Laufzeit 102 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch, Deutsch (Untertitel für Hörgeschädigte)
Bildformat Dolby, PAL, Widescreen
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7613059313378

Fr. 9.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

Drehbuchautor Keith Michaels hat schon bessere Zeiten gesehen: Noch immer wird er auf seinen Oscar-Erfolg Paradise Misplaced angesprochen, aber neue Aufträge bringt ihm das nicht ein. Kurz vor der Pleite stehend, nimmt er daher einen Job am College von Binghamton an, einem verschlafenen Nest an der Ostküste Amerikas, wo er einen Drehbuchkurs geben soll. Kaum angekommen, beginnt er eine Affäre mit einer seiner Studentinnen, verkracht sich mit einer einflussreichen Dozentin und nimmt den Unterricht alles andere als ernst. Erst die Begegnung mit Holly, die ihre Kinder mit mehreren Jobs durchbring und sich von seinem Drehbuchkurs wichtige Impulse für ihr eigenes Schreiben erhofft, bringt Keith zur Besinnung. Schließlich ist sie es, die gemeinsam mit den anderen Studenten Keith eine wichtige Lektion für sein weiteres Leben erteilt: Die Fassade des arroganten Drehbuchautors, der den anderen neue Projekte und Erfolg in Hollywood vorgaukelt, beginnt zu bröckeln. Keith muss sich entschließen, ob er weiter eine Lüge leben will oder bereit ist, sich der wirklichen Welt zu stellen.

Wie schreibt man Liebe? ist bereits die vierte Zusammenarbeit von Hugh Grant und Regisseur Marc Lawrence. Nach dem abgehalfterten Popstar in Mitten ins Herz persifliert das Duo mit dem gescheiterten Drehbuchautor in der Midlifecrisis die Verlogenheit der Filmindustrie. Im Kern zwar eine romantische Komödie, in der Hugh Grant und Marisa Tomei ein schönes Paar abgeben, schlägt der Film aber auch nachdenklichere Töne über Träume und verkannte Lebenswirklichkeiten an. So muss Holly erkennen, dass auch ihr Streben nach Sicherheit eine Art von Selbstlüge ist. Gemeinsam – und zum großen Vergnügen der Zuschauer – helfen Holly und Keith sich dabei zu verstehen, was in ihrem Leben wirklich wichtig ist. Vielleicht nicht Grants bester Film, aber eine in sich stimmige Komödie mit liebenswerten Figuren, witzigen Schlagabtauschen und durchaus ernsteren Untertönen. -- Ellen Große

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail