GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Thriller, Krimi, Drama, Thriller, Krimi, Drama, Horror
Darsteller Tom Cruise, Merryl Streep
Ländercode 2
Laufzeit 88 Minuten
Sprache Deutsch (Unbekannt), Englisch (Unbekannt), Deutsch, Englisch, Deutsch (Published)
Untertitel Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Freigabe ab 12 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4045167005839

Fr. 0.90 Fr. 4.90

Artikelbeschreibung

Robert Redfords charismatischem Auftreten ist es zu verdanken, dass Von Löwen und Lämmern als seltener Vorstoß Hollywoods in den Bereich eindeutig politischer Filme mit einer beeindruckenden Besetzung aufwarten kann. Drei dramatische Geschichten, die alle miteinander verknüpft sind, spielen sich zur gleichen Zeit ab: auf einem Gebirgszug in Afghanistan stellen zwei amerikanische Soldaten (Michael Pena und Derek Luke) fest, dass sie während eines neuen militärischen Vorstoßes vom Rest der Truppe abgeschnitten wurden, auf dem Capitol Hill versucht ein Senator der Republikaner (Tom Cruise) die neue Strategie einer erfahrenen Reporterin (Meryl Streep) schmackhaft zu machen, und in Kalifornien versucht ein Professor (Robert Redford), das Feuer der Leidenschaft in einem zunehmend apathischen Studenten (Andrew Garfield) zu entfachen. Regisseur Redford schneidet zwischen diesen Geschehnissen hin und her - ein Stilmittel, das glücklicherweise verschleiert, wie schwach die besonders dialogarme Szene (in Afghanistan) tatsächlich ist. Es ist zu erkennen, wie Redford und Drehbuchautor Matthew Michael Carnahan ihre kreative Energie in die Auseinandersetzung zwischen Cruise und Streep geleitet haben, in der die Ansichten der Rechten wie auch Linken in Bezug auf den Krieg im Mittleren Osten recht eindeutig beleuchtet werden – auch wenn es hier nicht viel Neues gibt für jene, die sich mit dem Thema näher befasst haben. Die Sequenz im College legt nahe, dass Redford der Ansicht ist, dass es viele Menschen gibt, die von den Medien und ihrem Tellerranddenken so sehr abgelenkt werden, dass sie sich nicht damit beschäftigen. Und so hält er seinen Vortrag und wirkt dabei wie ein alter Kauz, der sich an die gute alte Zeit erinnert. Wenn der Film im Jahre 2004 veröffentlicht worden wäre, hätte er sich wenigstens der öffentlichen Meinung entgegengestellt, aber im Herbst 2007 wirkt das Ganze eher wie Nachrichten von gestern. --Robert Horton

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail