GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Action
Format DVD
Sprache Spanisch (Dubbed), Englisch, Französisch, Englisch (Untertitel für Hörgeschädigte), Englisch (Unbekannt)
Untertitel Englisch, Spanisch
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 9780783226835

Fr. 6.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

Ob eine Riesenspinne in Tarantula oder gewaltige Ameisen in Formicula, in den fünfziger Jahren wimmelten die Kinoleinwände vor monströsem Getier. Und wie alles kam dieser Trend auch wieder, nämlich in den 90ern, mit Anaconda, Lake Placid oder Bats - Fliegende Teufel. Aber 1989, als Monster eigentlich out waren, kam Tremors - Im Land der Raketenwürmer klammheimlich unter der Oberfläche herangekrochen. Dieser kleine Film ist ein Paradebeispiel für diese Art Genrekino: Man wird als Zuschauer das Gefühl nicht los, dass die Macher das Ganze gar nicht so ernst gemeint haben -- oder etwa doch?

Auf jeden Fall ist die Geschichte des kleinen Wüstenstädtchens in Nevada, das plötzlich von gigantischen Killerwürmern (die erfreulicherweise einmal nicht das Produkt eines geheimen Projektes der Regierung sind) heimgesucht wird, eine wunderbare Mischung aus Thriller und Klamauk. Letzteres ist vor allem den Hauptdarstellern zu verdanken: Kevin Bacon (Hollow Man) und Fred Ward (Short Cuts) sind als gewiefte Taugenichtse grandiose Paradebeispiele für die Helden in einem guten Monsterstreifen: Sie stolpern unbedarft in die ganze Sache und retten schließlich den Tag. Was sonst so an Charakteren auftritt, ist ebenso überdreht wie die blutrünstigen "Schnappoiden".

Vor allem das schießwütige Ehepaar (Michael Gross, der brave Vater aus Michael J. Fox' früher Sitcom Hilfe, wir werden erwachsen und Country-Sängerin Reba McIntire), dessen Waffenarsenal in der Bekämpfung des höllischen Getiers sehr hilfreich ist und das ganz nebenher den Knarrenkult der Amerikaner persifliert. Die Kreatureneffekte sind überzeugender, spaßiger Trash, die Sprüche in den Dialogen sind es auch, alles in allem eine gelungene Verbeugung vor Jack Arnold (Tarantula) und den anderen klassischen Genrefilmern. Nicht umsonst trifft der deutsche Untertitel genau den Ton der grellen Kinowerbung in den Fifties. --Alexander Röder

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail