GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Horror, Drama
Sprache Englisch (Untertitel für Hörgeschädigte), Englisch (Unbekannt), Englisch, Deutsch
Untertitel Englisch
Freigabe ab 16 Jahren
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7613059307339

Fr. 1.00 Fr. 5.90

Artikelbeschreibung

Von seiner Firma wird der junge Anwalt Arthur Kipps in den abgelegen Ort Crythin Gifford an der englischen Ostküste geschickt, wo er sich um den Nachlass der verstorbenen Alice Drablow kümmern soll, darunter ein abgelegenes Haus im Moor. Nur ungern nimmt Arthur Abschied von seinen kleinen Sohn, bei dessen Geburt seine geliebte Frau vor vier Jahren ums Leben gekommen ist. In Crythin Gifford schlägt Arthur offene Ablehnung entgegen: Die Dorfbewohner bestehen auf seiner sofortigen Abreise, niemand will, dass er das verlassene Haus aufsucht. Und in der Tat scheinen dort unheimliche Dinge vorzugehen: Arthur glaubt eine geheimnisvolle Frau in Schwarz zu sehen. Kurz kommt ein kleines Mädchen durch ein tragisches Unglück ums Leben. Die Dorfbewohner geben Arthur die Schuld, denn immer wenn die Frau in Schwarz auftaucht, muss ein Kind sterben. Einzig Samuel Daily, der selbst vor Jahren seinen kleinen Sohn verloren hat, hält zu ihm. Als ein weiteres Mädchen stirbt, beginnt Arthur um das Leben seines eigenen Sohnes zu fürchten, der bereits mit seinem Kindermädchen unterwegs ist, um das Wochenende mit ihm auf dem Land zu verbringen.

Die Frau in Schwarz ist eine klassische englische Schauergeschichte, auch wenn die literarische Vorlage von Susan Hill nicht aus dem 18. Jahrhundert, sondern aus dem Jahr 1983 stammt und auf den englischen Theaterbühnen ein wahrer Dauerbrenner ist. Keine schlechte Wahl also für Daniel Radcliffes erste Hauptrolle nach Harry Potter. Auch wenn Radcliffe vom Übernatürlichen nicht ganz lassen kann, so lässt er auf jeden Fall den berühmten Zauberlehrling vergessen: Arthur Kipps ist seit dem Tod seiner Frau der Welt entrückt, er meint ihre Gegenwart zu spüren und beginnt sich nach und nach in den dunklen Fluren des alten Hauses, das ein schreckliches Geheimnis birgt, zu verlieren. Daily, gespielt von Charakterdarsteller Ciarán Hinds, hält alles nur für törichten Aberglauben, aber als Zuschauer kann man sich bald nicht mehr sicher sein, ob und was da in den dunklen Schatten des Hauses lauert. Regisseur James Watkins spielt gekonnt mit den Konventionen des Genres und erst recht mit den Ängsten der Zuschauer. Geschickt überlässt er dabei vieles dem Dunkel der Phantasie und setzt – ganz in der Tradition der produziernden Hammer-Studios – auf klassische Schockmomente und Gänsehauteffekt. Das Haus im Moor und die düstere, nebelverhangene Landschaft entwickeln ein bedrohliches Eigenleben, in der Dunkelheit lauern Angst und Schrecken. Ganz sicher nichts für schwache Nerven, aber auf jeden Fall für Freunde gepflegten Hammer-Horrors. -- Ellen Große

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail