GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Action, Abenteuer, Kriegsfilm
Darsteller Ron Eldard, Zak Orth, Frank Whaley, Dylan Bruno, Martin Donovan
Regie John Irvin
Ländercode 2
Laufzeit 89 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Freigabe ab 16 Jahren
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4009750218150

Fr. 0.90 Fr. 4.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

In den USA wurde dieses Weltkriegsdrama vom Pay-TV-Sender HBO im Juni 1998 ausgestrahlt, also noch bevor Steven Spielbergs Der Soldat James Ryan in den Kinos angelaufen ist. Dabei hat Regisseur John Irvin eine noch verstörendere Studie über eine Schlacht und ihre tragischen Auswirkungen auf alle Beteiligten inszeniert, als Spielberg dies mit seinem Drama gelungen ist.

When Trumpets Fade spielt nur wenige Tage vor Kriegsende und beginnt mit einer heute weitestgehend vergessenen, sinnlosen, blutigen Schlacht im Hurtinger Wald. Ein einziger amerikanischer Soldat (Ron Eldard) gelingt aus diesem Gemetzel die Flucht. Als ihm bewusst wird, der einzige Überlebende seines Bataillons zu sein, bricht er, mit den Nerven vollkommen am Ende, zusammen und bittet schließlich aus gesundheitlichen Gründen um die Entlassung aus dem Militärdienst. Doch seine Bitte wird abgelehnt. Zunächst hat er dennoch Glück: Er wird in den Rang eines Sergeants befördert und erhält das Kommando über eine Gruppe junger Soldaten, die auf Grund ihrer Unerfahrenheit vorerst nicht in den Krieg geschickt werden. Doch diesem Krieg kann niemand entkommen. Und so wird seine Einheit eines Tages an die Front gesandt -- und der Film endet, wie er begonnen hat: Ein einziger Soldat entflieht einem sinnlosen Gemetzel, einen Kameraden auf seinen Schultern tragend, der diese Schlacht längst mit seinem Leben bezahlt hat.

Regie-Veteran John Irvin gelingt es nicht nur die Sinnlosigkeit des Krieges in seinen Bildern einzufangen, er beweist vor allem ein Auge für die Soldaten und die Qualen, die sie erlitten haben. Ein heroischer Film ist When Trumpets Fade nicht. Irvins Film ist vielmehr ein Werk, das den Zuschauer zu deprimieren versteht. Vor allem aber ist der in Ungarn gedrehte Film absolut kompromisslos. Für diese Kompromisslosigkeit sei Regisseur Irvin und dem produzierenden TV-Sender HBO Respekt gezollt. --Jeff Shannon

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail