GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Komödie
Darsteller Eddie Murphy, Jeff Goldblum, Kelly Preston
Regie Stephen Herek
Ländercode 2
Laufzeit 109 Minuten
Sprache Deutsch (Untertitel für Hörgeschädigte), Englisch (Untertitel für Hörgeschädigte), Deutsch, Englisch, Spanisch
Untertitel Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Hebräisch, Isländisch, Polnisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7321922345837

Fr. 1.90 Fr. 5.90

Artikelbeschreibung

Der Guru hätte eine wirklich herausragende Satire in der Tradition von Frank Capra, George Stevens oder Preston Sturges werden können. Doch dafür ist Tom Schulmans (Der Club der toten Dichter) Drehbuch für diese gutgemeinte romantische Komödie viel zu grobschlächtig und die Inszenierung Stephen Hereks, der mit seinem 1995 entstandenen Drama Mr. Hollands Opus um einiges besser zurecht gekommen ist, viel zu oberflächlich. Ihre guten Absichten scheinen trotz allem durch, und es fällt auch nicht schwer, Eddie Murphys Versuch zu würdigen, seiner Karriere eine bedeutungsvollere Richtung zu geben. Außerdem enthält Der Guru einige treffende kritische Anmerkungen über die Gepflogenheiten des Tele-Shoppings und ihre abstumpfenden Auswirkungen auf das spirituelle Wohlsein.

Murphy spielt einen erleuchteten Exzentriker, der „G" (für Guru oder Gott?) genannt wird und zu nationaler Berühmtheit aufsteigt, als man ihn zum Moderator eines Tele-Shopping-Senders macht. Jeff Goldblum verkörpert den Producer der Show, und Kelly Preston überwacht ihre geschäftliche Seite. Ihre schematische Romanze liefert dem Film eine glanzlose Nebenhandlung. Die Einschaltquoten steigen kometenhaft an, und es hagelt regelrecht Prominente (Morgan Fairchild, Florence Henderson, Dan Marino und selbst James Brown), die in Gs Show Kurzauftritte als Verkäufer haben. G hält an Predigten erinnernde Reden voll von Platitüden, die Amerika dazu drängen, dem ewigen Konsum ein Ende zu setzen und die edleren Werte des Lebens und der Liebe hochzuhalten (eine schale Botschaft, wenn man bedenkt, dass sie von Disney kommt, dem großen Hollywood-Studio, das noch deutlicher als alle anderen nur auf Gewinne ausgerichtet ist). Allerdings muss man Der Guru zugute halten, dass es ihm gelegentlich gelingt, ein empfindliches Gleichgewicht zwischen Komödie und Kommentar zu halten. Dafür empfängliche Zuschauer werden -- in einer Zeit, in der grelle Komödien den Markt beherrschen -- dankbar sein, dass es jemand wenigstens versucht hat. Aus diesem Grund lohnt es sich, diesen mit Schwächen behafteten Film zu sehen. --Jeff Shannon

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail