GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Action, Actionthriller, Thriller, Krimi
Darsteller Nicolas Cage, Philip Waley, Charlie Yeung
Regie Oxide Pang, Danny Pang
Ländercode 2
Laufzeit 95 Minuten
Sprache Deutsch (Untertitel für Hörgeschädigte), Deutsch, Englisch
Bildformat Dolby, DTS, PAL
Freigabe ab 18 Jahren
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7613059302129

Fr. 0.90 Fr. 4.90

Artikelbeschreibung

Die Pangbrüder haben bei Ihrer Neuverfilmung des 1999´er Thrillers viel Wert auf die optischen und inhaltlichen Bedürfnisse Hollywoods genommen. Der ehemals harsche und düstere Look des Filmes weicht einer Hochglanzfotografie mit raschen Bildern. Nicolas Cage macht als Auftragskiller rundweg eine gute Figur und gibt den kalten Profi mit klaren Regeln erwartungsgemäß kühl und sachlich. Als seine Grundsätze in Bangkok ins Wanken geraten und Zweifel aufkommen, geht dies auch in seiner Mimik und Gestik auf. Handwerklich bringen die Pang Brüder den Film auf Hochtouren, Actionfans werden Ihre wahre Freude haben.

Moviemans Kommentar zur DVD: Akustisch liegen keine Welten zwischen den 3 Tonspuren. Lediglich die englischen Dialoge fallen leiser und weniger dynamisch aus, als die nach Studio klingenden deutschen Synchronfassungen. Die beiden deutschen Tonspuren klingen in den Dialogen stets etwas aufgesetzt. Man merkt, das die Dialoge über die restliche Akustik gelegt wurden. In der Discoszene (14.18) geht seitens des Tiefbasses richtig die Post ab. Bis weit hinunter in den Basskeller bleibt der Bass stets ohne Verzerrung hörbar. Bemerkenswert viele Surroundeffekte seitens der hinteren Kanäle bekommt man hier nicht zu hören. Die Rearkanäle begnügen sich zumeist damit, den vorderen Kanälen den nötigen Hintergrund zu vermitteln. Das geht völlig in Ordnung. Ein paar direktionale Effekte hätten hier aber auch nicht geschadet. Es besteht die Hoffnung, dass dies im weiteren Verlauf des Filmes noch erhört wurde.

Bild: Der Bildeindruck ist überwiegend kühl, blaustichig gehalten. Es fällt von Beginn an ein sehr hohes Maß an Grieseln auf, das zudem infolge der Kompression immer wieder flächendeckend in einen Mattscheibeneffekt übergeht. Dies hemmt wiederum den Schärfegrad deutlich. Während in ruhigen Momenten Nicolas Cages Gesicht sogar klar Gesichtsporen zeigt, sorgen schon geringe Bewegungen für ein Verschwimmen kleiner Bilddetails. Auch der Kontrastumfang kann für einen 2008ér Film nicht überzeugen und lässt viele Details z.B. auf der LKW-Rampe im Dunkeln, was eigentlich gut sichtbar sein müsste. Die Leuchtkraft der Farben ist gut bis sehr gut. --movieman.de

 

 

 

 

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail