GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Thriller, Krimi, Drama
Darsteller Michele Placido, Barbara De Rossi, Vittorio Mezzogiorno
Regie Damiano Damiani, Florestano Vancini, Luigi Perelli, Giacomo Battiato
Ländercode 2
Laufzeit 393 Minuten
Sprache Deutsch, Italienisch
Untertitel Deutsch
Bildformat Dolby, HiFi Sound, PAL
Freigabe ab 16 Jahren
Medien 3
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4020628967543

Fr. 17.90

Artikelbeschreibung

In Allein gegen die Mafia kämpft Comissario Cattani (Michele Placido) unermüdlich gegen die organisierte Kriminalität: packende Fernsehunterhaltung aus Italien mit europäischer Starbesetzung! Die italienische Fernsehserie Allein gegen die Mafia ist ohne Zweifel der gelungenste Versuch einer adäquaten Umsetzung einer spannenden Thematik. Wie der Titel bereits verrät, geht es natürlich um die Mafia, die klassisch italienische Variante organisierter Kriminalität, die seit vielen Jahrzehnten nicht nur die italienische Öffentlichkeit in Atem hält, sondern sich wie ein Krake über die gesamte westliche Welt ausgebreitet hat. Allein gegen die Mafia startete im Jahr 1984 und war von Beginn an ein regelrechter Straßenfeger. Auch in Deutschland hatte die Serie für heutige Verhältnisse unglaubliche Einschaltquoten und in vielen anderen europäischen Ländern wiederholte sich dieser Erfolg.

Großen Anteil daran hatte die vom wunderbaren Michele Placido verkörperte Hauptfigur des Corrado Cattani, der im Laufe der ersten vier Staffeln vom Schicksal arg gebeutelt wird. Die vom italienischen Starregisseur Damiano Damiani inszenierte erste Staffel beginnt mit der Ankunft Cattanis in Sizilien. Der junge Mailänder Comissario wird von höchster Stelle dorthin berufen, um den ermordeten lokalen Polizeichef zu ersetzen. Seine Ermittlungen schrecken die Unterwelt auf und es dauert nicht lange, bis Cattani in einen undurchschaubaren Sumpf von Korruption und Mord verstrickt ist. Als der Mob auch nicht vor seiner Familie Halt macht, verändert sich Cattanis Leben grundsätzlich und wird in der Folge ausschließlich vom Kampf gegen die übermächtigen Strukturen der Mafia bestimmt.

Während die ersten sieben Staffeln von dieser Situation ausgehend eine chronologisch fortlaufende Geschichte erzählen, springen wir in der achten und neunten Staffel in die 50er-Jahre zurück. Diese beiden Zweiteiler kann man durchaus als Vorgeschichte empfinden, während die zehnte und vorerst letzte Staffel -- erneut eine zweiteilige Miniserie -- an die Geschehnisse der siebten Staffel anknüpfen. Auch mit dem Abstand von zwei Jahrzehnten fällt beim Wiedersehen die Zeitlosigkeit der inhaltlichen Problematik auf. Nicht wenige vergleichen deshalb Allein gegen die Mafia mit Genreklassikern wie Der Pate oder Goodfellas, und auch wenn der Bezug ein wenig weit hergeholt erscheint, ist dennoch klar: Allein gegen die Mafia ist längst ein Stück europäischer Fernsehgeschichte. --Thomas Reuthebuch

 

 

 

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail