GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


Blu-ray   

Kategorie Abenteuer, Serien
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 4010232065391

Fr. 7.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

Kurzbeschreibung

Diese bahnbrechende Abenteuerserie, produziert unter anderem von Michael Bay, erzählt die Vorgeschichte zu Robert Louis Stevensons "Die Schatzinsel" und verbindet auf spannende Weise historische Ereignisse mit Piratenlegenden, die sich um Figuren wie Captain James Flint und Charles Vane ranken.

1715. Das goldene Zeitalter der Piraten. Die Karibikinsel New Providence Island ist von entflohenen Sklaven, Gesetzlosen und Prostituierten bevölkert und wird von der Familie Guthrie kontrolliert. Der brutale Captain Flint und seine Piraten wollen sich dort zur Ruhe setzen – mit der Beute vom spanischen Schatzschiff Urca de Lima. Doch nicht nur die Flotte des britischen Imperiums wird für Flint zur Gefahr, sondern auch seine Konkurrenten wie die Piraten Charles Vane und Anne Bonny...

Movieman.de

REVIEW: Black Sails greift die Geschicht der Schatzinsel auf und platziert die Ereignisse dort, wo sich Captain Flint und (Long) John Silver zum ersten Mal begegnen: Als Flint das Schiff kapert, auf dem Silver angeheuert hat. Im Gegensatz zum Jugendroman "Die Schatzinsel" ,aber auch romantisch verklärten "Fluch der Karibik" ist "Black Sails" deutlich rauer und schreckt auch vor harten Bildern nicht zurück. Die Geschichte befasst sich thematisch gern mit dem Hintergrund und der Persönlichkeit der teils historischen Figuren. Natürlich, Michael Bay war als ausführender Produzent beteiligt, kommt auch Krawall nicht zu kurz und es kommt logischerweise auch zu Seeschlachten, deren hohe Budgetierung beeindruckende Ergebnisse für eine TV-Serie liefert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Black Sails präsentiert ein recht stabiles und hochwertiges Bild. Die Farben sind vital und natürlich, wobei mehr auf gedämpfte Töne gesetzt wird. Primärfarben tauchen nur gelegentlich auf, dann jedoch ausdrucksstark. Rauschen ist nicht präsent. Der Kontrast ist gut gelöst und arbeitet in hellen, wie in dunklen Szenen. Die Schärfe hätte einen Tick intensiver ausfallen können. Hin und wieder wirkt das Bild etwas zu weich, was dann vor allem bei Nahaufnahmen auffällt (Episode 1, 01:01:53). Die englischen Dialoge klingen etwas leiser und sind insgesamt etwas realistischer eingefangen, da man ihnen eben anmerkt, dass sie vor Ort und nicht nur im Studio entstanden sind. Die deutschen Stimmen klingen näher, aber weniger authentisch in die Gesamtakustik integriert, nach Studio halt. Die Musik ist recht prominent in dem Film eingefangen und läuft über die Surroundkanäle, so dass sich eine hübsche Gesamtstimmun ergibt (auch gerade, weil sie sehr schön geworden ist). Die Effekte sind nicht besonders stark ausgeprägt, aber hin und wieder werden auch die hinteren Kanäle aktiv. Die Räumlichkeit ist angenehm, aber nichts Besonderes. Es gibt sogar Extras, zum Beispiel zum Bau des Piratenschiffes, den Kostüme, die Folklore und schwarze Piraten. Leider stört, das man innerhalb der Extras nicht skippen kann und immer den Umweg über da Hauptmenü nehmen muss. Das hat den weiteren Nachteil, dass man immer wieder die Videosequenz dazwischen vorgenudelt bekommt. Das kann auf Dauer ganz schön nerven. www.movieman.de

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail